„Rente mit 63“ – Hält die Rentenreform was sie verspricht?

München, 2014. Mit der umstrittenen „Rente mit 63“ wird Versicherten, die die Wartezeit von 45 Jahren erfüllen, der abschlagsfreie Rentenzugang ab 63 Jahren ermöglicht. In einer MEA Studie identifizieren Axel Börsch-Supan, Michela Coppola und Johannes Rausch diejenigen Versicherten, die tatsächlich von der neuen „Rente mit 63“ profitieren. Außerdem werden die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt und die Gesetzliche Rentenversicherung untersucht. Die Analysen ergeben, dass bestehende Klischees nicht durch wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt werden können. >> Weiterlesen

News

New MEA Discussion Paper

"Does Disability Insurance Improve Health and Well-Being?"

[mehr] »

Call for Papers: US-European workshop on “Ageing and Health”

Submit your abstracts or full papers until February 5, 2018.

[mehr] »

New MEA Discussion Paper

The Nativity Wealth Gap in Europe - A Matching Approach

[mehr] »

„Warum wir zu wenig über Finanzen wissen - und was sich ändern muss“

Interview mit Dr. Tabea Bucher-Koenen in der Brigitte vom 02.01.2018

[mehr] »

"Productivity Slowdown, Aging and Pension Systems"

Prof. Börsch-Supans Vortrag am Peterson Institute for International Economics als Videobeitrag

[mehr] »

News & Events

Econometrics in the Castle: "Machine Learning in Economics and Econometrics"

The workshop will be organized by the Max Planck Society and the University of Hamburg on May...

27.09.2017: MEA Seminar - Economics of Aging

Sebastian Böhm: "R&D-Driven Medical Progress, Health Care Costs, and the Future of Human Longevity"