Links

Weiterführende Informationen und Daten zum Thema Demographischer Wandel finden sie auf Info- und Datenlinks.

Unter Infolinks wird Ihnen die Möglichkeit geboten, einen Einblick in das Gebiet der Altersforschung, sowie Informationen zur Rente und Sozialpolitik zu erhalten. Darüber hinaus werden ausgewählte Links zu demographischen Forschungseinrichtungen und staatlichen Institutionen sowie zu Literaturdatenbanken und unseren Trägern angeboten.

Unter Datenlinks erhalten sie diverse Links zu Datenbanken, die volkswirtschaftliche Mikro- und Makrodaten enthalten.

Infolinks

Altersforschung

Informationen zur Rente

Informationen zur Sozialpolitik

Links zu demographischen Forschungseinrichtungen, staatlichen Institutionen und Initiativen und sonstigen Initiativen

Literaturdatenbanken

Universitäten und Forschungsinstitute

Unsere Träger

 

Datenlinks

Volkswirtschaftliche Daten im Netz - Macrodaten

  • Statistisches Bundesamt Das Statistische Bundesamt stellt eine Fülle von Wirtschaftsdaten zur Verfügung; frei zugänglich sind vor allem aktuelle Zeitreihen wie wichtige Preisindizes, die volkswirtschaftliche Gesamtrechnung und die Bevölkerungsstatistik. Eine umfangreiche Zeitreihendatenbank ist nur mit einer eigens zu beantragenden Benutzerkennung zugänglich.
  • Deutsche Bundesbank Die Homepage der Bundesbank enthält unter anderem aktuelle Pressemeldungen zur Geld- und Währungspolitik, die Monatsberichte der Deutschen Bundesbank sowie monetäre Zeitreihen aus den statistischen Anhängen zu den Monatsberichten.
  • Federal Reserve Economic Data Archive (FRED) Die Federal Reserve Bank of St. Louis unterhält ein umfangreiches Archiv mit US-amerikanischen Makrodaten (Zeitreihen).
  • Global Development Network Database Dieser von der Weltbank zusammengestellte Datensatz enthält ausgewählte Makro-Zeitreihen für die meisten Länder der Erde von 1950 bis 1992 aus verschiedenen Quellen. Es finden sich dort unter anderem Angaben über Staatsausgaben, -verschuldung und Steuern sowie über Bildungsstand, Lebensstandard, politische Stabilität etc.
  • Deininger und Squire Dataset Deininger und Squire haben einen Datensatz zu Einkommensungleichheit zusammengestellt, der Gini-Koeffizienten und Einkommensquantile enthält. Eine Beschreibung dieses internationalen Datensatzes findet sich in Deininger und Squire (1996). Für eine erweiterte Version siehe auch die World Income Inequality Database der UNDP.
  • Economic Growth Resources Ein breites Repertoire an Datensätzen ist auf dieser Website des Nuffield College in Oxford zu finden: die Datensätze von Barro und Lee sowie Summers und Heston, Daten zur Produktivität von Gray und Bartelsman, Korruptionsrankings usw.
  • World Development Indicators Die World Development Indicators enthalten internationale Daten über die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung, Märkte, Infrastruktur, Bildungsstand der Bevölkerung, Staatssektor, Bevölkerungsentwicklung u.v.m.
  • NSD - The MacroDataGuide Der MacroDataGuide enthält einen Überblick über diverse Datensätze und gewährt Einblick in ihre Qualität wie auch Vergleichbarkeit.

Volkswirtschaftliche Daten im Netz - Microdaten

  • Sozio-ökonomisches Panel (SOEP) Informationen zum Sozio-ökonomischen Panel des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Die eigentlichen Datensätze sind aber nicht verfügbar.
  • Gesellschaft Sozialwissenschaftlicher Infrastruktureinrichtungen (GESIS) Die Gesellschaft Sozialwissenschaftlicher Infrastruktureinrichtungen (GESIS) in Köln verwaltet eine Reihe von Mikrodatensätzen für Sekundäranalysen - wie zum Beispiel den ALBUS-Datensatz (Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften) und die IAB-Beschäftigtenstichprobe sowie auch die SAVE-Daten. Die Homepage enthält Informationen zu den einzelnen Datensätzen; der Zugang zu den Daten selbst muß beantragt werden.
  • U.S. Panel Study of Income Dynamics (PSID) Das amerikanische "Panel of Income Dynamics" (PSID) ist dem deutschen SOEP vergleichbar. Die Internet-Seite enthält allgemeine Informationen, aber auch komplette Datensätze.
  • U.S. Consumer Expenditure Survey (CES) Der "Consumer Expenditure Survey" (CES) enthält auf Haushaltsebene erfaßte Angaben zum Konsumverhalten eines Panels von US-Bürgern. Die beim National Bureau of Economic Research (NBER) vorliegende Version wurde bereits aufbereitet (von John Sabelhaus, U.S. Congressional Budget Office).
  • U.S. Health and Retirement Survey (HRS) / Asset and Health Dynamics among the Oldest Old (AHEAD) Der "Health and Retirement Survey" (HRS) und das "Asset and Health Dynamics among the Oldest Old"-Panel (AHEAD) enthalten Mikrodaten, deren jeweilige Natur durch die Titel der Datensätze bereits hinreichend erklärt wird. Die Datensätze sind nur nach einem Registrierungsprozeß zugänglich; es liegen aber umfangreiche allgemeine Informationen vor.
  • SHARE, Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe, wurde erstmals 2004 als repräsentative Befragung der Bevölkerung im Alter 50+ in 11 europäischen Ländern erhoben. Mit Hilfe der Daten beobachten Wissenschaftler die Veränderung der wirtschaftlichen, gesundheitlichen und sozialen Lage älterer Menschen in Europa.

Volkswirtschaftliche Daten im Netz - Sonstiges

  • William A. Barnett's Recommendations William Barnetts Homepage enthält - neben vielen anderen für Ökonomen nützlichen Internet-Tips - auch eine Fülle von Links zu Internet-Sites mit ökonomischen Datensätzen.
  • NBER Online Data Das National Bureau of Economic Research (NBER) hält eine ganze Reihe von interessanten Datensätzen bereit (sowohl Mikro- als auch Makrodaten).
  • International Database - Demographische Daten Demographie-Datenbank des U.S. Census. Enthält Daten zu altersspezifischen Bevölkerungsanteilen, Bevölkerungswachstum, Fertilität und Mortalität.

 

News

Bayerische Staatsmedaille für Prof. Börsch-Supan

Ehrung von Prof Börsch-Supan durch die Bayerische Staatsregierung mit der Verleihung der...

[mehr] »

Dynamisierung des Rentenalters 2:1

(München, 24.01.2017) Unter dem Stichwort „Die 2:1 Formel / die neue Rentenformel" wurde in...

[mehr] »

15 Jahre Riester – „Erfolg” oder „Scheitern”?

Zusammenfassung der MEA Expertise

[mehr] »

The Baltic Sea States Project

New joint project started (MPISOC/MPIDR/Population Europe)

[mehr] »

Das Rentenalter muss atmen können

von Prof. Axel Börsch-Supan, Ph.D.

[mehr] »

News & Events

26.07.2017: MEA Seminar - Economics of Aging

Karin Schuller: "Identifying Fake Interviews in a Cross-national Panel Study: Implementation in...

21.06.2017: MEA Seminar - Economics of Aging

Melanie Wagner: "Social Networks Changes Among Family Caregivers in Europe", Felizia Hanemann:...