Projektbeschreibung

Wahrung der sozialen, ökonomischen und politischen Stabilität während des demographischen Wandels

Mitarbeiter in diesem Projekt:



Das Projekt untersucht, welche individuellen, sozialen, politischen und ökonomischen Veränderungen erforderlich sind, um die intergenerationale Solidarität im Zuge des demographischen Wandels zu stärken und Konfikte zwischen den Generationen zu verhindern. Anhand internationaler Vergleiche werden vom MEA ökonomische Hypothesen im Hinblick auf eine möglicherweise geringere gesellschaftliche Kohäsion aufgrund des demographischen Wandels überpüft. Diese beziehen sich auf politökonomische Aspekte, intergenerative Netzwerke, ökonomische Konsequenzen und Verhaltensänderungen. Es wird untersucht, ob heute eine geringere Verantwortung gegenüber anderen Generationen empfunden wird und welche Institutionen (gesetzliche Rahmenbedingungen, Steuer- und Transfersystem, Finanzmärkte) dafür ggfs. verantwortlich sind. Insbesondere bei der Analyse der finanziellen Transfers und der nicht-monetären Hilfeleistung zwischen den Generationen wird dabei im Blickpunkt stehen, ob staatliche Interventionen die private intergenerative Unterstützung eher fördern oder verdrängen.

News & Events

SHARE User Conference 2019 in Budapest, Hungary

Registration closed

Weiterlesen

SHARE Buchvorstellung in Brüssel - 25. Juni 2019

Neueste Studienergebnisse des Survey of Health, Ageing and Retirement

Weiterlesen

Newsletter

Latest Newsletter


MEA is coordinating