Events

Siebte Jahreskonferenz des MEA

In Deutschland vollzieht sich derzeit ein rapider Wandel in der Bedeutung von eigenverantwortlicher versus staatlicher Vorsorge gegen Einkommensrisiken. Besonders deutlich wird das bei den jüngsten Reformen im Bereich der Alterssicherung und der Arbeitslosenabsicherung. Mehr Eigenverantwortung verlangt von den Bürgern eine größere Fähigkeit mit finanziellen Angelegenheiten in der kurzen wie in der langen Frist umzugehen. Wie dieser Herausforderung begegnet werden kann, die sich unter den Schlagwörtern „Fähigkeit der finanziellen Bildung" oder „Financial Literacy" zusammenfassen lässt, wollen wir auf der

siebten Jahreskonferenz des MEA
am Donnerstag, den 27. November 2008,
im Rittersaal des Mannheimer Schlosses

Programm und Vorträge

10.00 – 10.20Begrüßung / Greetings
Prof. Dr. Hans-Wolfgang Arndt, Rektor der Universität Mannheim
Dr. Bernhard Schareck, Mitglied des Präsidiums, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft

10.20 – 11.00Financial literacy
Prof. Annamaria Lusardi

11.00 – 12.30Gesprächsrunde mit Kurzpräsentationen: Wie kann die finanzielle Bildung verbessert werden? / Discussion session and short presentations: How can financial literacy be improved?
Georg Recht, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Dr . Peter Schwark, Geschäftsführer Lebensversicherung / Pensionsfonds im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft
Manfred Westphal, Fachbereichsleiter Finanzdienstleistungen im Verbraucherzentrale Bundesverband
Moderation: Prof. Katharina Spieß, FU Berlin

12.30 – 14.00Mittagspause / Lunch break

14.00 – 14.50Forschungsprojekte des MEA / MEA research projects
Tabea Bucher-Koenen:Financial Literacy in Deutschland / Financial literacy in Germany
Steffen Reinhold, Ph.D.:Hat Bildung einen positiven Einfluss auf Gesundheit? Empirische Ergebnisse für die Bildungsexpansion in West-Deutschland / Does schooling improve your health? Evidence from the educational expansion in Western Germany

14.50 – 15.15Kaffeepause / Coffee break

15.15 – 16.00Zur gesamtwirtschaftlichen Lage und zum Finanzsystem Deutschlands / On the macroeconomic situation and the financial system in Germany
Prof. Peter Bofinger, Universität Würzburg und Sachverständiger zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

16.00 – 17.00Forschungsprojekte des MEA / MEA research projects
PD Dr. Hendrik Jürges:Leitlinien, Ärztedichte und die Qualität hausärztlicher Versorgung: Befunde des SHARE / Medical guidelines, quality of care and physician density: evidence from German SHARE data
Prof. Axel Börsch-Supan:Europa altert: Reformen und Reformgegenbewegung? / Old Europe ages. Reforms and reform backlash?